Das Marienheim

Das Marienheim bietet für 126 Bewohnerinnen zwischen 15 und 27 Jahren Platz. In unserem Haus halten wir Wohnraum und pädagogische Begleitung bereit für:

  • Schülerinnen
  • Auszubildende
  • Teilnehmerinnen von berufsvorbereitenden Maßnahmen
  • Blockschülerinnen
  • Praktikantinnen, Studentinnen

Auch für kurze Aufenthalte in Nürnberg gibt es die preisgünstige Möglichkeit, ein Pensionszimmer im Marienheim zu mieten. Besonders in den Ferienzeiten sind einige Zimmer verfügbar. Gerne können auch größere Gruppen bei uns unterkommen. Weitere Informationen hierzu sind unter "Sommerhotel" zu finden.

Informationen zum Marienheim

Sie interessieren sich für ein Zimmer in unserem Hause

Dann kommen Sie gerne vorbei oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Einen Termin für ein Vorstellungsgespräch können Sie telefonisch mit dem pädagogischen Team vereinbaren.

Ansprechpartnerinnen

Ansprechpartnerinnen sind für die Bewohnerinnen und ihre Angehörigen die Pädagoginnen des Marienheims. Wir haben seit mehreren Jahren erfolgreich das "agile Teammanagement" eingeführt, d. h. es gibt keine Marienheimleitung und die Leitungsaufgaben werden im Pädagogischen Team organisiert.

Zu den Ansprechpartnerinnen

Zentrale Lage

Das Marienheim ist zentral gelegen, ganz nah am Rathenauplatz, mit hervorragender Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz, die nächste U-Bahnstation ist nur 150 m entfernt.

Den Traumberuf finden junge Frauen nämlich nicht immer vor der Haustür im Heimatort. IN VIA-Jugendwohnheime bieten jenen eine Chance, die in einer fremden Stadt eine Ausbildung absolvieren. Dabei können sie lernen, auf eigenen Füßen zu stehen.

Das Marienheim ist für junge Frauen vorgesehen,

die z. B. eine schulische oder betriebliche Ausbildung absolvieren, sich auf eine Ausbildung vorbereiten, an einer Qualifizierung- oder Beschäftigungsmaßnahme teilnehmen oder in schwierigen Lebenslagen besondere Angebote und Hilfen benötigen.

Ein Team aus Pädagoginnen unterstützt Sie/Euch gerne bei den kleinen und großen Schwierigkeiten im Alltag und während der Schul- oder Ausbildungszeit.

Des Weiteren bietet das Marienheim, wie bereits oben genannt, preisgünstige Übernachtungsmöglichkeiten in Nürnberg für Kurzaufenthalte.

Finanzierung

Die monatlichen Kosten für einen Wohnheimplatz belaufen sich inklusive Vollverpflegung und allen Nebenkosten auf  450,- €.

Die Wohnheimkosten werden in der Regel selbst finanziert. Bei Bedarf kann Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) über die Bundesagentur für Arbeit beantragt werden.

Gesetzliche Grundlagen

Als Leistung der Kinder- und Jugendhilfe ist das Jugendwohnen in § 13 (3) des SGB VIII in der Jugendsozialarbeit rechtlich verankert, außerdem in § 549 (3) BGB. Die Leistungserbringung des Marienheims ist durch die Betriebserlaubnis nach § 45 SGB VIII geregelt.

La Cantina – Kulinarik im Marienheim

Das Marienheim bietet den Bewohnerinnen von Montag bis Freitag Vollverpflegung. Sie erhalten ein reichhaltiges Frühstück, ein Lunchpaket für die Mittagszeit und von Montag bis Donnerstag ein warmes Abendbuffet.

Die hauseigene Küche kauft saisonale und regionale Lebensmittel ein und stellt sich stets der Herausforderung, die sehr unterschiedlichen Wünsche an den Speiseplan zu erfüllen. Auch Vegetarierinnen erhalten bei uns attraktive Mahlzeiten, ebenso werden selbstverständlich Lebensmittelunverträglichkeiten berücksichtigt.

Die Empfangskräfte – Kümmerinnen in allen Lebenslagen

Die Empfangskräfte im Rezeptionsbereich sind rund um die Uhr Ansprechpartnerinnen, z. B. in Notfallsituationen, wenn die pädagogischen Fachkräfte am Wochenende und nachts nicht im Hause sind. Das Empfangspersonal unternimmt regelmäßig Hausrundgänge, insbesondere in der Nacht.

Einen sehr verantwortungsvollen Auftrag haben die Empfangskräfte für die noch nicht volljährigen Mädchen des Marienheims. Die Rundumbesetzung des Empfangs gewährleistet die ganz besondere Fürsorge dieser Schutzbefohlenen.