Betreuung und Jugendwohnen

Ambulante Hilfen

Marienheim Hilfen zur Erziehung

Definition
Im Rahmen der Hilfen zur Erziehung nach § 27 Absatz 2 SGB VIII haben junge Frauen die Möglichkeit, im trägereigenen Jugendwohnen weitgehend selbständig zu leben und gleichzeitig von pädagogischen Fachkräften in ambulanter Form unterstützt zu werden.

Zielgruppe
Das Angebot richtet sich an deutsche und ausländische junge Frauen, die im Verselbständigungsprozess sind und hierbei aufgrund ihrer persönlichen Problemlage, einer besonderen Lebenssituation bzw. sozialer Benachteiligung noch individuelle Hilfe, Unterstützung, Begleitung und Beratung benötigen.

Die Aufnahme der jungen Frauen erfolgt über das jeweilige Jugendamt.

 Ansprechpartnerinnen finden Sie hier